Referentenliste

Nachfolgend finden Sie unsere diesjährigen Referenten zum German Golf Forum 2018 - alles erfahrene Golflehrerinnen und -lehrer aus ganz Deutschland, die zu verschiedenen Themen jeweils insgesamt 20 Minuten referieren werden. Sie haben die Möglichkeit, einem oder mehreren Referenten (je nach persönlicher Interessenlage) vorab EINE Frage online über das entsprechende Textfeld zu formulieren. Wir werden Ihre Fragen im Anschluss an die Vorträge in einer Diskussionsrunde mit den Referenten bearbeiten. Sollten wir aus Zeitgründen nicht jede Frage bearbeiten können, entscheidet das Los.

Die Referenten – in alphabetischer Reihenfolge:

Frank Adamovicz

 

Seit 50 Jahren ist Frank Adamovicz dem Golfsport verbunden. In seiner aktiven Zeit war er Nationalspieler und deutscher Vizemeister. Später trainierte er viele Jahre sowohl die Nationalmannschaft des Deutschen Golf Verbandes (DGV) als auch das Playing Pro Teams der PGA of Germany. Vielen wird er durch seine Funktion als Co-Kommentator der ARD bekannt sein. Außerdem kann sich Herr Adamovicz als Deutschlands erfolgreichster Mannschaftstrainer bezeichnen: Er hat 9 Mal den DMM Titel mit dem Frankfurter GC und dem GC St. Leon Rot geholt und einmal den Titel zum Europameister mit dem GC St. Leon Rot. Darüber hinaus ist der gebürtige Hamburger erfolgreicher Buchautor und Produzent mehrerer DVDs.

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Hanna Baum MSc.

 

Vor über 10 Jahren hat Hanna Baum die Ausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional abgeschlossen. Nach Stationen im Golf & Country Club Fleesensee, im Golfpark Gut Häusern und Münchner Golf Eschenried ist Hanna aktuell im Kölner Golfclub als Golfprofessional tätig, wo sie seit sechs Jahren auch die Damen Mannschaft betreut. Weiterhin zählt sie zu den ersten Absolventen des dreijährigen Masterstudiengangs „Research and Instruction in Golf“ der Deutschen Sporthochschule Köln. Hier eröffneten sich ihr neue Perspektiven, um an der Entwicklung des Golfsports mitzuwirken und sich wissenschaftlich damit auseinander zu setzen. In diesem Zusammenhang beschäftigte sie sich in Längs- und Querschnittsstudien intensiv mit den Themen Trainingssteuerung und motorisches Lernen. Als erste und einzige Frau dieses Studiengangs trägt sie den akademischen Grad „Master of Science“. Für Hanna zählt nicht nur der Schwung, für sie ist er lediglich ein Teil der Faszination Golf. Einer ihrer Schwerpunkte liegt im Bereich Golf & Gesundheit. Neben einem gesundheitsorientierten Golftraining ist es ihr ein Anliegen die gesundheitlichen Aspekte des Golfspielens zu untersuchen und die positiven Auswirkungen wissenschaftlich nachzuweisen.

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Marion Bonn

 

Marion Bonn ist seit 1976 Mitglied der PGA of Germany und hat während ihrer Laufbahn sämtliche Bereiche der Golfbranche betreut. Entsprechend hat sie zudem als Dipl. Betriebswirtin Golfanlagen gemanagt. Obwohl sie somit in den letzten Jahren vorwiegend geschäftsführend tätig war, ist sie ihrem Handwerk als Golflehrerin immer treu geblieben. Ihre Methodik war und ist hierbei stets darauf abgestellt, den Golfschwung so einfach und organisch wie irgend möglich zu vermitteln. Gemeinsam mit ihren Schülern findet sie heraus, welche bekannten, jederzeit abrufbaren Bewegungen simpel improvisiert zu dem perfekten Schwung führen. Sie bedient sich hierbei unzähliger Exempel und Hilfsmittel aus dem Alltag, genauso wie aus vergangenen Kindheitstagen und verblüfft damit immer wieder, wie schnell sich Erfolgserlebnisse in der Resonanz genauen Treffens, der einfachen Wiederholbarkeit und des optisch ansprechenden Ballfluges einstellen. Auch wenn sich ihr Interesse und Ehrgeiz besonders auf die nicht ganz so talentierten, sich etwas schwertuenden Golfer oder auch auf körperlich, gesundheitlich gehandikapte Spieler richtet, so betreut sie dennoch ebenso Spitzenamateure und Professionals im oberen Ranglistenbereich.

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Paul Dyer

 

Paul Dyer ist Autor, DVD-Produzent, PGA Coach und auch für die Leadbetter Golf Academy tätig. Seine Karriere bei Leadbetter fing an, als er bei Tour-Events die Kamera von Leadbetter trug; nun unterrichtet Paul selbst Top-Amateurspieler und Profis. Er ist bekannt als einer der besten Trainer im deutschsprachigen Raum und trainiert in seinem Golfschulnetzwerk in Timmendorfer Strand, Hamburg Velbert und Düsseldorf Golfer aus ganz Europa. Golf Journal sagte neulich über ihn: „Ganz klar einer der besten Golflehrer Deutschlands“. Paul wurde in Lancashire, England, geboren, begann mit 13 Jahren Golf zu spielen und wurde in nur 6 Jahren zum Golf Professional. Während seiner 2 Jahre als Berufsspieler faszinierte ihn immer mehr die Technik des Golfschwungs, was zur Folge hatte, dass er seine eigene Trainingsakademie gründete. 1993 machte David Leadbetter Paul das Angebot, für seine Golf Academy tätig zu werden. Seitdem hat Paul in ganz Europa und USA gearbeitet und Golfer aller Niveaus trainiert – von Anfängern bis zu Ryder-Cup-Spielern.

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Stefanie Eckrodt

 

Stefanie Eckrodt ist Golf & Mentaltrainerin und blickt auf 20 Länderspiele als Amateurin für Deutschland in europäischen Meisterschaften zurück. Sie ist als PGA Professional dreimalige deutsche Meisterin geworden. Seitdem gibt sie mit großer Begeisterung ihre Erfahrungen und bewiesene Kompetenz an Golfer_innen jeder Handicapklasse bis zu Professionals weiter.
Im Laufe ihrer Karriere fragte sie sich immer wieder: „Kann es wirklich sein, dass Golfspieler_innen nach einer gewissen Zeit Training immer noch so intensiv über ihren Schwung und die gezielte Technik dafür nachdenken müssen?! Müsste die Bewegung nicht irgendwann einfach natürlich ablaufen, ‘automatisiert‘ sein?“

Es ist so, dass der Golfer  immer einmal wieder an seinem Schwung zweifelt, verzweifelt und nicht weiß, was zu tun ist. Und es trifft und betrifft selbst die mit einstelligen Handicaps. Dann ist der Schwung einfach einmal weg, ohne den Weg zu kennen, den eigenen passenden Schwung wiederzufinden. „Das kann es doch wohl  nicht sein“, meint Stefanie Eckrodt. Sie erfuhr auf ihrer Laufbahn als europäische Tourspielerin und Trainerin, dass es auch einen ganz anderen Weg gibt, als den konventionellen, nämlich den eigenen ‘Wohlfühlschwung’ mit knackigem Ballkontakt und Eigenkontrolle zu entdecken. Trainerin zu sein, ohne Trainerin zu sein, das stellte sie fest, ist die Aufgabe ihrer Berufung.

Perspektivwechsel ist angesagt.

 

Nähere Informationen zu ihrem Golfkonzept “hit & win” finden Sie auf folgender Internetseite: www.hitandwin.de

 

Stefanie Eckrodt freut sich auf Sie!

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Ian Holloway

 

Mit Ian Holloway kommt ein Golflehrer nach Velbert, der schon die letzten acht Jahre mit der David Leadbetter Golf Academy zusammengearbeitet hat. Während seiner Tätigkeit, die ihn durch ganz Europa führte, unterrichtete er nicht nur europäische und asiatische Tourpros, sondern auch absolute Anfänger erfolgreich. Ian ist ein leidenschaftlicher Golfspieler, der seine Golfkünste nicht nur auf nationalem, sondern auch auf internationalem Niveau unter Beweis stellen konnte. Doch seine zweite Leidenschaft ist die Weitergabe und Vermittlung seines Fachwissens und seiner Erfahrung. Bereits mit 18 Jahren wurde er ein Pro und lernte dabei die verschiedensten Bereiche und Techniken der Golfbranche kennen. Trotz allem ist er weiterhin ständig auf der Suche, das Geheimnis des perfekten Golfschwungs zu ergründen, um - wie sein Vorbild David Leadbetter - seinen Golfunterricht nach neuesten Erkenntnissen auszurichten. Ian freut sich auf Sie!

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Ted Long

 

Ted Long vom Golfclub Mannheim-Viernheim ist der PGA Teacher of the Year 2017. Die Mitglieder der PGA of Germany wählten den 57-Jährigen US-Amerikaner zum zweiten Mal nach 2014 zum besten Golflehrer und Coach der vergangenen Saison.

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


George Mayhew MSc.

 

George Mayhew ist seit 1993 Mitglied der PGA of Germany. Nach kurzen Aufenthalten im Golfclub Nahetal und im Golf- und Landclub Ahaus nahm er seine Tätigkeit als Golflehrer wieder in seiner früheren Ausbildungsstätte im Golfclub Wasserburg Anholt e.V. auf. In den Jahren 2008 bis 2016 war er dort für die sportliche Leitung verantwortlich und  hatte die Aufgabe, den Anholter Golfclub  unter den sportlich erfolgreichsten Clubs in NRW  zu platzieren. Der Titel eines Vize-Meisters in NRW und mehrere westfälische Clubpokal-Siege sowie Erfahrungen in der 2. Bundesliga gehörten unter anderem zu den Erfolgen der Anholter  Golf-Herrenmannschaft.

Nach einem dreijährigen Studium an der Sporthochschule Köln mit erfolgreicher Graduierung (2017) zum „Master of Science Research and Instruction in Golf“ (Thema der Masterarbeit: Evaluation und Qualität von Studien zu „Golf und Gesundheit“ anhand evidenzbasierter Bewertungskriterien) hat  er auch weiterhin ein großes  Interesse daran, die gesundheitliche Bedeutung des Golfsports bestmöglich wissenschaftlich zu belegen. Dies schließt auch eine Optimierung motorischen Lernens anhand objektivierbarer Evidenzkriterien ein.

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Ian Peek MSc. AFPGA

 

PGA of Great Britain & Ireland Mitglied Ian Peek ist Head Pro der Impact Golf Academy im GC Sigmaringen, Baden Württemberg.

 

In seiner Funktion als R&A/PGA of Europe Berater hat der gebürtige Schotte in den vergangenen Jahren die Polnische PGA, die Golf Assoziation von Honduras und die Golfverbände von Chile und Bangladesch beraten.

 

Als Referent hat Ian seine Unterrichts-Philosophien schon an PGA Kollegen in Deutschland, Holland, England, Dubai, Irland, Spanien, Ungarn, Bulgarien, Tschechien und Schweden vorgestellt. Im Januar 2019 wird er als Referent beim bekannten "Proponent Group" Seminar in Orlando, USA fungieren.

 

Als Mitglied des Coach- und Ausbildungsausschusses der Britischen PGA, schreibt er regelmäßig Beiträge für die Deutsche Zeitschrift „Golf Journal“ und hat außerdem drei erfolgreiche Golftrainingsgeräte entwickelt. In 2009 wurde er zum „Advanced Fellow of the British PGA” ernannt. In 2013 begann Ian ein 3-jähriges Master Studium im Fachbereich „Sportpädagogik und Forschung“ (English: Sports Coaching) über die Universität von Birmingham, England. Seine Master Thesis verfasste er 2016 mit folgendem Thema: „Warum Spitzen-Amateure den Sprung auf die Profi Tour oft nicht schaffen “. Die Ergebnisse seiner Forschung werden beim "2018 World Scientific Congress of Golf" in Kanada vorgetragen. Neben seiner Beschäftigung als Golflehrer und Performance Coach (www.tandpcoaching.com) promoviert Ian seit 2017. Der Schwerpunkt seiner Promotion liegt auf "dem Soziologischen Netzwerk und Habitus des erfolgreichen European Tour Profigolfers".

 

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Clemens Prader

 

Touring Professional Clemens Prader ist gebürtiger Österreicher und ein Mitglied der PGA of Germany. Bereits in frühen Jahren ist er in die USA ausgewandert um sich dort eine Golfkarriere aufzubauen. Er spielte für das Golf Team der University of Tennessee und gewann bereits mehrere Turniere auf der Pro Golf Tour sowie auf                                                der Alps Tour.

 

 

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Horst Rosenkranz

 

Horst Rosenkranz, seit über 15 Jahren im Golfbusiness tätig, betreut seit über 10 Jahren Pros, Bundesligamannschaften, Mitglieder des Team Germany und viele andere bei der Arbeit mit dem SAM PuttLab und beim Putt-Training. "Zu lang, zu leicht, zu dünn - es gibt mannigfaltige Möglichkeiten einen Putter zu bauen und jeder Golfer bringt ganz eigene Voraussetzungen mit. Diese herauszufiltern ist für mich als Putting-Coach die allererste Aufgabe, denn: Bevor jemand nicht den für sich passenden Putter hat, macht es keinen Sinn viel Übungszeit zu investieren."

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.


Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.